Für kleine und große Besucher blieben keine Wünsche offen

Friesoythe.„Für unsere kleinen und großen Besucher bleiben keine Wünsche offen“ – mit diesem Versprechen eröffnete Bürgermeister Sven Stratmann am Sonntag den Familientag des Oldenburger Münsterlandes in Friesoythe. Er dankte den vielen Sponsoren, den Mitwirkenden vom Verbund Oldenburger Münsterland, allen Vereinen, Organisationen, Kindergärten und Schulen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus und des Bauhofes der Stadt Friesoythe: „Ein Großereignis wie der OM-Familientag braucht viele helfende Hände.“
Dass sich das Engagement mehr als gelohnt hat, war nicht zu übersehen: Hubschrauberrundflüge oder Krangondelfahrten, Minigolf oder Großbausteine, Seifenblasenstation oder Waterballs, Zirkusschule oder Überschlagsimulator, Kaspertheater oder Santa Fee Express sowie diverse Mitmachaktionen verwandelten das Stadtzentrum in ein riesengroßes Spielzimmer. Schon kurz nach der Eröffnung tobten phantasievoll geschminkte Kinder mit bunten Airbrush-Tattoos auf den Hüpfburgen herum, rasten mit den Kettcars durch den Hindernisparcours der KLJB Friesoythe, bauten mit „Max dem Spielstein“ phantasievolle Gebäude. Andere amüsierten sich mit den lustigen Clowns „Theo und Bert“, den Stelzenläufern sowie den Luftballonfiguren und Riesenseifenblasen des Zirkus LawaWusch. Kleine Handwerker und Bastelfreunde kamen ebenso auf ihre Kosten wie Fußball- oder Tierfreunde. Die afrikanische Elefantendame Buba drehte mit den Kindern vergnügt ihre Runden und freute sich in den regelmäßigen Pausen über die von ihnen angereichten Äpfel, Bananen oder Karotten.
„Ich bin immer wieder über das abwechslungsreiche, vielfältige Angebot überrascht“, stellte Vechtas Landrat Herbert Winkel als Vizepräsident des Verbundes Oldenburger Münsterland beim Rundgang mit Gästen aus Politik und Wirtschaft fest. „An Tagen wie diesen zeigt sich das Oldenburger Münsterland als Familienregion mit viel Herz für Kinder.“ Die Ehrengäste um Bürgermeister Stratmann und Landrat Winkel zeigten sich beeindruckt von den Mitmachangeboten der Friesoyther Vereine wie der Kinderolympiade des SV Hansa Friesoythe oder das Angler-Casting beim Fischereiverein Friesoythe. Begeistert zeigten sie sich auch vom Racer Parcours mit funkferngesteuerten Fahrzeugen der Katholischen Grundschule Neuscharrel oder den Wettfahrten mit Foot Twister und Swingcar der Grundschule Marienschule.
Tolle Darbietungen auf der Bühne lockten Kinder und Erwachsene gleichermaßen an. So richtig in Schwung brachten Alt und Jung das Orchester Unreal und die Band Flutlicht aus Friesoythe. Die Kleinen zeigten sich begeistert von Lieselottes Quetschkommode und den Kindertänzen des SV Marka Ellerbrock. Bei Breakdance der Osnabrooklyn Crew, Hip-Hop des SV Hansa Friesoythe, Rope Skipping der Grundschule Kampe, Tänzen des ZMO Regionalverbands Friesoythe und der Voltigiershow des Reit- und Fahrvereins Friesoythe stockte so manchem beim Zuschauen der Atem. Zwischen den einzelnen Auftritten konnten die kleinen Besucher einen echten Radio-Moderator bei der Arbeit beobachten: Christoph Recker von Radio ffn führte mit viel Witz durch das abwechslungsreiche Programm. Spannend wurde es am Ende noch einmal bei der Verlosung vieler attraktiver Preise. Gleich drei Kinder konnten sich über ein von den Derby Cycle Werken aus Cloppenburg gespendetes neues Fahrrad freuen. Doch auch wer hier kein Glück hatte, zog nach einem erlebnisreichen Tag glücklich mit seinen Eltern nach Hause. Ein Wiedersehen beim Familientag des Oldenburger Münsterlandes gibt es im kommenden Jahr in Saterland.
Der Verbund Oldenburger Münsterland und die Stadt Friesoythe bedanken sich bei der Landessparkasse zu Oldenburg, der Praxis Dr. Balaom und Kollegen, dem Tier- und Freizeitpark Thüle, Vet Pharma Friesoythe, Euronics Friesoythe, Braut- und Abendmoden Hanneken, Hüffermann Krandienst, dem Erzeugergroßmarkt Langförden-Oldenburg sowie der Oldenburgischen Volkszeitung und der Münsterländischen Tageszeitung für die großzügige Unterstützung!
Seit 1998 veranstaltet der Verbund Oldenburger Münsterland aus Anlass des Weltkindertages (20. September) mit breiter Unterstützung aus der gesamten Region alljährlich einen Familientag des Oldenburger Münsterlandes. Im Ortskern der ausrichtenden Kommune wird mit Unterstützung der örtlichen Wirtschaftsgemeinschaft sowie vieler weiterer Unternehmen, Institutionen und Vereine ein attraktives und kostenfreies Programm geboten. 1999 wurde der Familientag des Oldenburger Münsterlandes mit dem Kinderfreundlichkeitspreis des Deutschen Kinderschutzbundes ausgezeichnet.

Foto: Verbund Oldenburger Münsterland e.V.